Interim-Manager in Frankreich: Unternehmensziele auf dem französischen Markt sicher und präzise erreichen

Publiée le 20 mars 2013, par Jérôme Lecot

In immer mehr Wirtschaftsbereichen setzt sich der Trend zu flexibleren Lösungen durch. Dies ist auch bei der Besetzung von Manager-Stellen in Frankreich zu beobachten. Für viele Unternehmen heißt das Zauberwort: Interims-Management, also die Einstellung eines Managers auf Zeit. Die Betriebe versprechen sich davon niedrigere Kosten, geringeres Risiko und höhere Flexibilität.

Beate Brecht, Projektleiterin bei dem deutsch-französischen Dienstleistungsnetzwerk EUREO, hat dem Geschäftsführer der deutsch-französischen Personalvermittlung EUROJOB CONSULTING, Jérôme Lecot, zu den Entwicklungen des Interim-Managements in Frankreich ein paar Fragen gestellt.

EUREO: Ist in Frankreich ein Trend zum Interim-Management erkennbar?

Jérôme Lecot: Ein Drittel der Führungskräfte in Frankreich kann sich vorstellen, Interim-Manager einzustellen. Tatsächlich setzt sich die zeitlich befristete Anstellung von erfahrenen Managern immer weiter durch und stößt auch bei kleinen Unternehmen zunehmend auf Interesse.

Das Interim-Management genießt in Frankreich einen guten Ruf. Einer Studie des Pariser Arbeitsministeriums zufolge kennen 80% der Führungskräfte in Management oder Verwaltungsrat heute diese Form der Beschäftigung, allerdings wissen 24% von ihnen nicht genau, worum es sich dabei konkret handelt. Dennoch zeigen die Zahlen deutlich, dass sich das Interim-Management, also die Möglichkeit für Unternehmen, erfahrene Manager für einen bestimmten Zeitraum einzustellen, in Frankreich immer weiter durchsetzt. 93% der befragten Geschäftsführer haben zudem eine gute Meinung vom Interim-Management, egal ob sie bereits damit zu tun hatten (30%) oder nicht (70%).

EUREO: Bietet auch Eurojob Consulting mittelständischen Unternehmen die Vermittlung von Managern auf Zeit an?

J.L.: Ja. Auch wenn die großen Unternehmen die ersten waren, die die Möglichkeit des Interim-Managements nutzten, glauben wir, dass das Interim-Management auch verstärkt für Unternehmen mittlerer Größe interessant ist, besonders für solche, die sich in Frankreich niederlassen. Dasselbe gilt für kleine und mittlere Unternehmen, die sich im Wachstum befinden. So haben sie die Chance, auf sehr erfahrene Experten zurückzugreifen, die sie im Normalfall gar nicht einstellen würden oder einstellen könnten. Durch das Interim-Management können diese Unternehmen also Führungskräfte beschäftigen, die sie für einen gewissen Zeitraum gebrauchen können, um den nächsten Entwicklungsschritt zu schaffen.

Während viele Unternehmen derzeit im Interim-Management die Möglichkeit sehen, einen gerade nicht zur Verfügung stehenden Manager zu ersetzen, so ist dies allerdings nicht das eigentliche Ziel. Das Interim-Management erlaubt es Unternehmen, eine Übergangsphase auf optimale Weise zu handhaben, mit einem klaren Fahrplan, egal, ob es sich um die Reorganisation nach einer Übernahme handelt, die Einrichtung neuer Prozesse oder um die Einführung eines neuen Geschäftsfeldes.

Im industriellen Bereich kann es beispielsweise um die Verlagerung der Produktion gehen, um die Erweiterung der Produktionsstätten, den Erwerb eines Qualitätszertifikats. In den Berufen aus dem Bereich Supply-Chain-Management und Einkauf geht es beispielsweise darum, Lagerbestände zu verringern, den Einkauf zu strukturieren, ein Vertriebsnetz aufzubauen oder den Kundenservice zu verbessern.
Die Rolle eines Interim-Managers ist es dann, unter teils sehr komplexen Bedingungen einzugreifen.
Unternehmen wollen durch die Einstellung von Interim-Managern erreichen, dass die internen Abläufe innerhalb kurzer Zeit optimiert und die Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung an klaren Zielen orientiert wird. Darüber hinaus hat ein Manager auf Zeit mit der Unternehmenspolitik nichts zu tun, was es ihm erlaubt, eine ihm anvertraute Mission so effizient wie möglich durchzuführen.

EUREO: Welche Kosten sind mit dem Interim-Management verbunden ?

J.L.: Das ist unterschiedlich und hängt unter anderem von der Schwierigkeit und Komplexität der Aufgabe ab. Wenn zum Beispiel kurzfristig ein erfahrener Manager gesucht wird, der über ein sehr spezielles Know-How verfügen muss, und das auf hohem Niveau, dann kann es natürlich teuer werden. Auf der anderen Seite muss aber der Nutzen für das Unternehmen gesehen werden. Ohne den Einsatz eines Interim-Managers könnte es in seiner Entwicklung gebremst oder zurückgeworfen werden – was dann unter Umständen noch teurer kommt. Mit anderen Worten, viele Unternehmen haben verstanden, dass die Beschäftigung eines Managers auf Zeit eine Investition ist, die es einer Firma ermöglicht, für einen begrenzten Zeitraum vom Wissen und Sachverstand eines Experten zu profitieren, ohne verpflichtet zu sein, ihn dauerhaft einzustellen, was oft über die Möglichkeiten und Bedürfnisse des Unternehmens hinausginge.

Interim-Manager sind Führungskräfte, die eine fundierte Erfahrung haben, nicht nur auf einem bestimmten Gebiet (Finanzen, HR, Informations- und Kommunikationssysteme, Logistik …), sondern auch beim Veränderungsmanagement. Sie sind ergebnisorientiert eingestellt und bekommen für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten einen bestimmten Auftrag anvertraut. Sie haben nicht das Ziel, dauerhaft in dem Unternehmen zu arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Akteuren widmen sie sich zu 100% ihrer Mission. Ein Teil ihrer Aufgabe besteht darin sicherzustellen, dass das, was sie im Unternehmen eingeführt haben, auch nach ihrem Weggang funktioniert. So ist ein Interim-Manager häufig auch verantwortlich für denjenigen, der ihm auf dem Posten folgen wird.

Typischerweise sucht ein deutsches Unternehmen, das eine Niederlassung in Frankreich gründet, Interim-Manager im Bereich Finanzen und Verwaltung, um eben diese Strukturen aufzubauen. Zum Ende der Mission, die vier bis sechs Monate dauern kann, übergibt der Interim-Manager an einen Finanzdirektor oder Verwaltungsleiter, der zur Größe des Unternehmens passt. Ebenso wird ein mittelständisches Industrieunternehmen, das ein kleines Unternehmen kauft, sich um einen Interim-Manager aus dem Bereich Human Ressources bemühen, um die personaltechnischen Maßnahmen abzustimmen und die Integration voranzutreiben, bevor an die eigentlichen HR-Manager übergeben wird.

EUREO: Wie ist der Marktsituation für Interim-Manager in Frankreich ?

J.L.: Auf dem Markt finden sich zwei Arten von Kandidaten: Einerseits Manager, die sich für diese Arbeitsform entschieden haben, weil sie hier einen Weg sehen, ihre Fähigkeiten in den verschiedenen Unternehmen zu verbessern, in denen sie eingesetzt werden; andererseits Manager, die sich selber im Übergang befinden und die diese Beschäftigungsform gewählt haben, um ihr Know-How auf einem bestimmten Markt oder in einem bestimmten Bereich weiterzuentwickeln.

EUREO: In welchen Fällen kann Eurojob Consulting einer deutschen Firma einen Interim-Manager auf dem französische Markt vermitteln ?

J.L.: Für ein mittelständisches, dynamisches Unternehmen, das einen Auslandsmarkt erobern möchte, ist der Einsatz von Interim-Managern zu empfehlen. Auf diese Weise bietet sich mehr Freiraum für unternehmerische und gestalterische Aufgaben, Produktionsprozesse können generalüberholt werden oder es kann von einem neuen bzw. anderen technologischen Know-How profitiert werden. Aber auch, wenn sich eine unvorhergesehene Vakanz ergibt oder ein M&A-Projekt ansteht, ist die Beschäftigung eines Interim-Managers sinnvoll.

Eurojob Consulting unterstützt Firmen dabei, ihre Ziele wie geplant zu erreichen – oder noch etwas schneller. Unternehmer und Top-Manager gewinnen Zeit für ihre eigentlichen Aufgaben und haben somit einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil.

Die Interim-Manager, die wir vermitteln, haben ihre Fähigkeiten bereits erfolgreich in Deutschland und Frankreich unter Beweis gestellt. Ihre Fachkompetenz erlaubt es ihnen, verantwortungsvoll Entscheidungen zu treffen, Ergebnisse zu erlangen und Projekte erfolgreich abzuschließen. Dabei haben sie jederzeit die Unternehmensziele des Unternehmens im Blick.

Eurojob Consulting ist ein international agierender und führender Anbieter von Personallösungen, der sein Netzwerk und seine Kompetenz dafür einsetzt, den bestmöglichen Interim-Manager für die spezifischen Aufgabenstellungen zu finden.

Unsere Kunden werden während unserer gesamten Zusammenarbeit – in der Anbahnungsphase, während des Projekteinsatzes und darüber hinaus – von unserem Interim-Management-Team als zentralem Ansprechpartner und Koordinator professionell betreut.

Mehr Informationen unter http://www.eurojob-consulting.com/de/interim-manager-franzoesisch

A propos de l'auteur

Jérôme Lecot

Directeur Associé - Recruteur Franco-allemand, Eurojob-Consulting

cabinet de recrutement franco-allemand et européen

Consultez-nous gratuitement pour discuter de vos projets

Faites-nous part sans engagement de vos besoins et de vos exigences. Un interlocuteur unique est à votre écoute

Contactez-nous